Home


NEUE DATENSCHUTZ-GESETZE

Das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz DSG wird voraussichtlich per 1. Januar 2022 in Kraft treten, die zweijährige Übergangsfrist zur europäischen Datenschutz-Grundverordnung DSGVO (GDPR) ist am 25. Mai 2018 abgelaufen.

Die DSGVO gilt für zahlreiche Schweizer Unternehmen, das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz nach Inkraftsetzung für alle.

Was müssen Schweizer Firmen bereits heute unternehmen, damit sie den geltenden Gesetzen genügen und nicht gebüsst werden?



DATENSCHUTZ-ERKLÄRUNGEN

Eine gesetzeskonforme Datenschutz-Erklärung zur Online-Präsenz ist ein wichtiger Schritt, aber nicht der erste.

Technische und inhaltliche Anpassungen der Website respektive des Online-Shops sind ebenso unumgänglich wie firmeninterne Vorkehrungen in organisatorischer und technischer Hinsicht.

Wir begleiten Schweizer Unternehmen auf allen Stufen – vom umfassenden Online-Datenschutz

über die Prüfung einer bereits vorhandenen Datenschutzerklärung

bis hin zu den firmeninternen Massnahmen

ANONYMER SCHNELLTEST

«Betrifft uns das neue Schweizer Datenschutzgesetz?»

PRIVACY BY DEFAULT UND PRIVACY BY DESIGN

Eine Datenschutzerklärung ohne technische Anpassungen der Online-Präsenz ist nutzlos, weil mindestens zwei gesetzliche Erfordernisse ohne Eingriffe durch den Webmaster nicht erfüllt werden:

Data Protection by Design
Datenschutz durch technische Vorkehrungen

Data Protection by Default
Datenschutzfreundliche Voreinstellungen

Deshalb fassen wir alle rechtlich notwendigen Massnahmen im Webmaster-Briefing zusammen. Diese Anleitung erlaubt Ihrem Webmaster, Ihre Online-Präsenz auf technischer Ebene an die gesetzlichen Vorgaben anzupassen.

JETZT RECHTSSICHERHEIT SCHAFFEN

Falls Ihr Unternehmen noch keine gesetzeskonforme Datenschutzerklärung hat:

Falls Zweifel bestehen an der jetzigen Datenschutzerklärung, weil diese z.B. aus einem Datenschutz-Generator stammt:

Falls die firmeninternen Massnahmen in organisatorischer und technischer Hinsicht noch fehlen: